wappen Freiwillige Feuerwehr Sottrum wappen-feuerwehr

Einsatzarchiv

Einsatzarchiv | Freiwillige Feuerwehr Sottrum

Eins├Ątze 2012



Freitag, 21.12.2012 (Einsatz-Nr. 23)

Wohnwagenbrand Freizeitpark



Montag, 17.12.2012 (Einsatz-Nr. 22)

(da) Ein Kleintransporter war (vermutlich am Stauende und scheinbar ungebremst) auf einen LKW aufgefahren. Der Unfall ereignete sich kurz vor 16 Uhr Richtung S├╝d kurz hinter der Anschlussstelle Derneburg. Die Alarmierung lautete "eingeklemmte Person - Transporter unter LKW". Leider bewahrheitete sich dies so auch.
Die Fahrerkabine war vollkommen zerst├Ârt und dem Fahrer konnte nicht mehr geholfen werden. Nachdem wir bei der Bergung des Fahrers unterst├╝tzt hatten konnten wir wieder einr├╝cken. Mit im Einsatz waren die Ortsfeuerwehr Holle und Grasdorf.

Presse:

Pressebericht HAZ

http://www.nonstopnews.de/meldung/16220

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/57621/2384671/pol-hi-toedlicher-verkehrsunfall-am-stauende-kleintransporter-faehrt-auf-sattelzug-auf




Dienstag, 27.11.2012 (Einsatz-Nr. 21)

PKW-Brand Heersum




Samstag, 17.11.2012 (Einsatz-Nr. 20)

(mk) Gegen 17:00 Uhr wurden wir zusammen mit der OF Holle nach Holle zu einem Briefkastenbrand alarmiert.
Wir konnten die Alarmfahrt nach Erkundung der Holler Kameraden abbrechen. F├╝r uns keine Einsatz mehr erforderlich.


Montag, 29.10.2012 (Einsatz-Nr. 19)

(da) Wir wurden gegen 12:20 Uhr zu einer T├╝r├Âffnung in Sottrum alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass eine ├Ąltere Person Ihrem Heimnotruf versehendlich gedr├╝ckt hat. Es war kein Einsatz erforderlich.



Donnerstag, 25.10.2012 (Einsatz-Nr. 18)

LKW Brand BAB 7 - Bericht folgt



Montag, 01.10.2012 (Einsatz-Nr. 17)

Fehlalarm - Brandmeldeanlage Holle (03:30 Uhr)


Montag, 01.10.2012 (Einsatz-Nr. 16)

Fehlalarm - Brandmeldeanlage Holle (01:00 Uhr)


Sonntag, 30.09.2012 (Einsatz-Nr. 15)

Fehlalarm - Brandmeldeanlage Holle (05:35 Uhr)


Sonntag, 23.09.2012 (Einsatz-Nr. 14)

(mk) Um 19:39 Uhr wurden wir zusammen mit den Ortsfeuerwehren Holle und Luttrum zu einem Zimmerbrand nach Luttrum alarmiert. Mit allen Fahrzeugen und 23 Kameradinnen und Kameraden r├╝ckten wir zur Einsatzstelle aus. An der Einsatzstelle lief bereits die Erkundung durch die Kameraden aus Luttrum und Holle. Von uns wurden vom LF 8 die Beleuchtung aufgebaut, sowie drei Trupps unter PA in Bereitstellung gebracht. Der MTW konnte nachdem das Feuer unter Kontrolle war bereits wieder abr├╝cken. Das LF 8 und das TLF r├╝ckten nach "Feuer aus" wieder ab. N├Ąheres zu den Umst├Ąnden unter dem folgendem Link: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/57621/2331212/pol-hi-lehmwand-geraet-in-brand . Einsatzbereit im Standort waren wir um 20:50 Uhr.


Mittwoch, 01.08.2012 (Einsatz-Nr. 13)

(mk) Um 21:50 Uhr wurden wir zusammen mit den Ortsfeuerwehren Holle und Grasdorf zu einem Fl├Ąchenbrand nach Grasdorf alarmiert. Das TLF und das LF 8 r├╝ckten vollbesetzt Richtung Grasdorf aus, w├Ąhrend der MTW von Henneckenrode mit den weiteren Kamerad(inn)en am Sottrumer Ger├Ątehaus in Bereitstellung ging. In Grasdorf sind wir mit den Holler Kameraden in Bereitstellung gegangen. Nach der Lageerkundung durch die OF Grasdorf konnten wir wieder in den Standort abr├╝cken. Es waren ca. 1,5 Quadratmeter im Feld verbrannt, diese wurde durch die OF Grasdorf abgel├Âscht.


Donnerstag, 26.07.2012 (Einsatz-Nr. 12)

(mk) Um 05:24 Uhr wurden wir zusammen mit den Ortsfeuerwehren aus Grasdorf und Holle zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die BAB 7alarmiert. Wir fuhren mit beiden Fahrzeugen die Sammelstelle in Grasdorf an. Auf der Fahrt dorthin wurde von dem aus Bockenem anfahrendem RTW mitgeteilt, das auf der Nordspur nichts mehr geht, so das die Leitstelle mitteilte, das die Ortsfeuerwehren aus dem Bereich Holle auf der S├╝dspur anr├╝cken sollten und die Feuerwehren aus dem Bereich Bockenem in Bereitstellung bleiben sollen. Vor Ort stellte sich heraus, das sich ein PKW ├╝berschlagen hatte und zwei Personen sich im Fahrzeug befinden. Diese wurde aus dem Fahrzeug befreit und den Rettungsdienst ├╝bergeben. Vor Ort blieb nur die OF Grasdorf, der Rest konnte dann abr├╝cken, so das wir um 06:20 Uhr wieder Einsatzbereit im Standort waren.


Dienstag, 24.07.2012 (Einsatz-Nr. 11)

(mk) Zusammen mit den Ortsfeuerwehren Holle und Grasdorf, sowie dem TLF der FTZ wurden wir gegen 12:00 Uhr zu einem LKW-Brand auf die BAB 7 FR Nord alarmiert. Noch auf der Anfahrt wurde uns mitgeteilt, das kein Einsatz der Feuerwehr mehr erforderlich ist. Somit konnten beide Fahrzeuge wieder einr├╝cken.


Freitag, 22.06.2012 (Einsatz-Nr. 10)

(mk) Um 13:59 Uhr wurden wir zusammen mit den Ortsfeuerwehren Holle und Grasdorf zu einem LKW-Brand auf die BAB 7 Fr. Nord alarmiert.Mit beiden Fahrzeugen und 9 Kamerad(inn)en fuhren wir zur Einsatzstelle. Die OF Grasdorf war als erstes an der Einsatzstelle und hatte bereits mit der Brandbek├Ąmpfung begonnen. So konnten wir als das Feuer aus war abr├╝cken. Einsatzende 14:50 Uhr.



Dienstag, 05.06.2012 (Einsatz-Nr. 9)

(da) Um 12:34 wurden wir zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Zeitgleich wurde die Ortfeuerwehr Grasdorf alarmiert und aus Richtung S├╝d die Feuerwehr Bockenem - Holle folgte etwas sp├Ąter.
Grasdorf war bereits vor uns auf die BAB Richtung S├╝den aufgefahren und somit zuerst an der Einsatzstellen - der Unfall war auf der Gegenspur Richtung Norden. Zwischenzeitig hatte sich durch die vorgepreschten Kameraden nun auch auf unserer Spur ein Stau gebildet durch den wir nur m├╝hsam voran kamen. Die Bockenemer Kamerdinnen und Kameraden erreichten die Unfallstelle nicht, Sie blieben im Stau Richtung Nord stecken.
Es stellte sich heraus, dass gl├╝cklicher Weise keine Personen eingeklemmt waren. Die Grasdorfer Kameraden waren gemeinsam mit dem Rettungsdienst dabei die verletzte f├╝nfk├Âpfige Familie zu versorgen. Offensichtlich war der PKW von der Fahrbahn abgekommen und nach ├ťberschlagen auf dem ca. drei Meter tiefer gelegenem Acker liegen geblieben. Nachdem alle Insassen in die Rettungswagen verteilt waren r├╝ckten wir wieder ab. Um 13:50 waren wir wieder im Standort.

Presse

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/57621/2266017/pol-hi-schwerer-verkehrsunfall-innerhalb-der-grossbaustelle-fordert-zwei-schwer-und-1





Samstag, 02.06.2012 (Einsatz-Nr. 8)

Meldung Fl├Ąchenbrand - Fehlalarm


Samstag, 14.04.2012 (Einsatz-Nr. 7)

Um 00:18 Uhr wurden wir per Alarmempf├Ąnger und Sirene nach Holle zum einem Brand einer Gartenlaube alarmiert. Mit beiden Fahrzeugen und 12 Kameraden r├╝ckten wir zur Einsatzstelle aus. Weitere Kameraden blieben im Standort und w├Ąren bei Bedarf mit dem MTW nachger├╝ckt. An der Einsatzstelle unterst├╝tzen wir die Holler Kameraden. N├Ąheres auf www.feuerwehr-holle.de . Einsatzende gegen 02:00 Uhr.



Freitag, 06.04.2012 (Einsatz-Nr. 6)



(da) Gegen 10:50 wurden wir alarmiert. Das Tankl├Âschfahrzeug war bereits auf der Anfahrt und das LF8 r├╝ckte gerade aus als wir die Meldung erhielten, dass der Alarm durch eine Bet├Ątigung eines Handmelders einer Brandmeldeanlage ausgel├Âst wurde. Ein Grund hierf├╝r lag jedoch nicht vor. Die Holler Kameraden setzten die Anlage zur├╝ck. Wir konnten wieder einr├╝cken und den restlichen Karfreitag in Ruhe genie├čen.




Montag, 02.04.2012 (Einsatz-Nr. 5)



(mk) Um 07:16 Uhr wurden wir per Alarmempf├Ąnger und Sirene zu einem PKW-Brand auf die BAB 7 FR S├╝d alarmiert. Mit beiden Fahrzeugen und 12 Kameraden r├╝ckten wir zur Einsatzstelle aus. Weitere bleiben mit dem MTW im Ger├Ąthaus in Bereitstellung. An der Einsatzstelle angekommen stellte sich heraus, das lediglich eine K├╝hlerschlauch geplatzt war und wir nicht weiter eingreifen mussten. Nachdem die Autobahnpolizei vor Ort war, ├╝bergaben wir die Einsatzstelle und r├╝ckten wieder ein. Einsatzende war gegen 08:05 Uhr.



Sonntag, 19.02.2012 (Einsatz-Nr. 4)

(mk) Um 13:53 Uhr wurden wir per Sirene und Meldeempf├Ąnger zu einem Dachstuhlbrand alarmiert. Kurze Zeit sp├Ąter r├╝ckten wir mit beiden Fahrzeugen zur Einsatzstelle ab. Uns wurde mitgeteilt, dass die Drehleiter aus Bad Salzdetfurth parallel dazu alarmiert wurde. An der Einsatzstelle angekommen, stellte sich heraus, dass nicht der Dachstuhl brannte, sondern es sich lediglich um einen Schornsteinbrand handelte. Die Drehleiter konnte wieder einr├╝cken. Nach der Erkundung konnte auch das
LF 8 wieder einr├╝cken, nur das TLF blieb vor Ort, bis der Schornsteinfeger vor Ort war. Dieser reinigte den Schornstein, f├╝r uns war kein weiteres Eingreifen n├Âtig. Ende gegen 14:50 Uhr.



Dienstag, 14.02.2012 (Einsatz-Nr. 3)

(da) Um 16:37 wurden wir zu einem ├ľlspur-Einsatz "Sottrumer Stra├če - Richtung Holle" alarmiert. Auf der Erkundungsfahrt konnten wir aber keine ├ľlspur entdecken und waren kurze Zeit sp├Ąter unverrichteter Dinge wieder im Standort.




Montag, 06.02.2012 (Einsatz-Nr. 2)

(mk) Um 20:20 wurden wir ├╝ber Alarmempf├Ąnger und Sirene zu einem Dachstuhlbrand in der Wasserstra├če alarmiert. Mit allen Fahrzeugen und Privat-KFZ waren 29 Kameradinnen und Kameraden an der Einsatzstelle. Nach der Erkundung durch den Ortsbrandmeister Dietmar Wiege wurde sofort ├╝ber den Schnellangriff des TLF der Erstangriff aufgenommen, ein PA-Trupp im Innenangriff und 2 Trupps ├╝ber Steckleitern auf das Dach. Hier wurden die Ziegel entfernt, um gezielt an den Brandherd zu kommen. Als die Holler Kameraden eintrafen wurden zwei Brandabschnitte gebildet. Wir von der Vorder- und Holle von der R├╝ckseite. Es wurde der Rest des 3. Zuges (Derneburg und Hackenstedt), sowie die OF Sillium nachalarmiert. Ferner wurde der Streudienst der Gemeinde Holle aktiviert, da das L├Âschwasser zu gro├čen Eisfl├Ąchen an der Einsatzstelle, bei immerhin -18┬░C, gefror. Die angeforderte W├Ąrmebildkamera aus Hildesheim kam zum Einsatz um Glutnester aufzusp├╝ren, die Drehleiter wurde nicht mehr ben├Âtigt und konnte wieder nach Hildesheim abr├╝cken. Gegen 22:30 konnte dann "Feuer aus" gemeldet werden. Es konnten die ersten Ortsfeuerwehren wieder zu ihren Standorten abr├╝cken. Einsatzende war gegen 23:30 Uhr. Dann ging es daran die eingefrorenen Materialien wieder Einsatzbereit zu machen.

Vielen Dank an die Familie Palandt und weitere Nachbarn f├╝r die Bereitstellung der "Schmiede", zum Aufw├Ąrmen und die warmen Getr├Ąnke.

Eingesetzt waren die OF Sottrum, Derneburg, Hackenstedt (3. Zug), Holle, Sillium (1. Zug) mit insgesamt 88 Kameraden sowie die FTZ mit Ger├Ątewagen Atemschutz und Schlauchwechselwagen, BF Hildesheim mit Drehleiter und B-Dienst mit W├Ąrmebildkamera, Polizei und der Winterdienst.

Presse



Mittwoch, 01.02.2012 (Einsatz-Nr. 01)

(da) Die Alarmierung lautete "Hilfeleistung - Person will springen". Neben uns wurde daher auch die Drehleiter aus Bad Salzdetfurth alarmiert. Am Einsatzort in Henneckenrode stellte sich nach kurze Erkundung heraus, dass die genannte Gefahr nicht mehr bestand. Polizei und Rettungsdienst verblieben noch ein Einsatzort, die Drehleiter konnte Ihre Anfahrt abbrechen und wir waren um 19:20 Uhr wieder einsatzbereit im Standort.