wappen Freiwillige Feuerwehr Sottrum wappen-feuerwehr
Aktuell | Freiwillige Feuerwehr Sottrum

Zeltfest vom 19. - 21.05. zum Jubil├Ąum der Feuerwehr Sottrum

Anl├Ąsslich des 125-j├Ąhrigen Jubil├Ąums der Freiwilligen Feuerwehr Sottrum findet auf dem Gel├Ąnde in der Triftstra├če ein gro├čes Zeltfest statt. Es wird ein buntes Programm f├╝r Jung und Alt mit vielen Highlights geboten. Unter anderem wird es einen Autoscooter oder Kinderkarussel auf dem Festplatz geben. Am Samstag findet das Kinderfest anl├Ąsslich des 15-j├Ąhrigen Jubil├Ąums der Kinderfeuerwehr Sottrum im Festzelt statt. Ein Seniorennachmittag wird zeitgleich ebenfalls bei Kaffee und Kuchen sowie einem Unterhaltungsprogramm dargeboten. Am Samstagabend findet die gro├če Party mit den Bayern St├╝rmern im Festzelt statt. Der Vorverkauf der Eintrittskarten ist bereits gestartet. Erh├Ąltlich sind die Karten im Holler Allerlei oder der Tankstelle Holle. Der gro├če Festumzug wird am Sonntag ab 14 Uhr durch Sottrum ziehen und wir hoffen auf viele Besucher und G├Ąste, sodass es f├╝r alle ein Erlebnis wird. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Sonderseite
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Einsatzabteilung besucht den KKS Holle beim Gruppentag

Heute waren wir bei unserem Gruppentag zu Besuch beim KKS Holle. Anschlie├čend sind wir zur├╝ck zum Feuerwehrhaus gewandert und essen dort Gr├╝nkohl mit Bregenwurst.

Der Laternenumzug 2022 war ein voller Erfolg

Am 04.11.2022 fand unser Laternenumzug durch Sottrum statt. Die Jugendfeuerwehr begleitete den Umzug mit Fackeln, die Kinderfeuerwehr mit ihren Fackellaternen und der Kindergarten Pfiffikus aus Sottrum hatte auch selbstgebastelte Laternen. Wir sangen verschiedene Lieder, standen zusammen am Feuer und haben bei warmen Getr├Ąnken und Essen den Abend ausklingen lassen.

Osterfeuer 2022

In disem Jahr soll nach der Corona-Pause wieder ein Osterfeuer am Ostersonntag stattfinden. Details bitte dem Flyer entnehmen. Wir freuen uns ├╝ber deinen Besuch.
Flyer Osterfeuer 2022

Corona Hinweis: Bitte haltet ausreichend Abstand zu allen Besuchern und tragt bitte im Theken-Bereich eine Mund-Nasen-Bedeckung.

Erste Bilder vom TLF 3000

Hier ein paar erste Bilder von unserem neuen TLF3000:

Ankunft TLF 3000 am 07.03.2022

Am 07.03.2022 war es endlich so weit. Das neue TLF3000 kam nach mehrj├Ąhriger Planungs- und Beschaffungsphase in Sottrum an. Am Tag zuvor haben sich bereits 4 Kameraden nach Giengen zum Fahrzeughersteller Ziegler aufgemacht, um dort die fahrzeugtechnische Einweisung zu erhalten und die Fahrzeugabnahme durchzuf├╝hren. Am Montagabend wurde dann das Fahrzeug standesgem├Ą├č in Sottrum am Feuerwehrhaus begr├╝├čt ÔÇô schaut es Euch im Video an. Nun beginnt die Zeit der Einweisung und Ausbildung aller Einsatzkr├Ąfte - Wir werden berichten und auch mehr Details zum neuen Fahrzeug ver├Âffentlichen. Hier vorab ein paar Eckdaten: 4000L Wassertank, Wasserwerfer, Lichtmast, Gruppenkabine, 4PA im Mannschaftsraum.

Neuer mobiler Rauchverschluss f├╝r die Feuerwehr Sottrum

Nach dem letzten Dienst ├╝berraschte uns Uwe Sch├Ąfer von der VGH Vertretung Uwe Sch├Ąfer e.K. aus Holle und ├╝berreichte uns einen neuen mobilen Rauchverschluss. Der Rauchverschluss wird vor dem ├ľffnen der Eingangst├╝r zum Brandraum im T├╝rrahmen installiert und verhindert so, dass der davorliegende rauchfreie Bereich mit sch├Ądlichem Brandrauch kontaminiert wird. Dadurch kann beispielsweise ein Treppenhaus trotz ├ľffnung der Wohnungst├╝r zur Brandwohnung rauchfrei gehalten und als Rettungsweg weiterverwendet werden. Der Vorteil f├╝r die Versicherer ist, dass durch den recht einfach zu handhabenden Rauchverschluss die Belastung durch den Brandrauch und damit die Schadenssumme minimiert wird. Wir bedanken uns bei Uwe Sch├Ąfer f├╝r diese Spende.

Belastungs├╝bung f├╝r die Atemschutzger├Ątetr├Ąger 2021

Aufgrund der Corona Pandemie haben unserer Atemschutzger├Ątetr├Ąger ihre j├Ąhrliche Belastungs├╝bung auf dem Gel├Ąnde des Guts Henneckenrode in Form einer Ersatz├╝bung abgeleistet, da die Durchf├╝hrung in der Atemschutzstrecke der Kreisfeuerwehr Hildesheim in der FTZ Gro├č D├╝ngen derzeit nicht m├Âglich ist. Die Gemeindefeuerwehr hatte deswegen eine Alternative ausgearbeitet und organisiert. Alle Teilnehmer haben sich im Vorfeld einem Corona-Test unterzogen. Unser Dank geht an Familie Kr├╝ger, dass wir die ├ťbung in Henneckenrode durchf├╝hren durften und an alle Organisatoren und Helfer der Belastungs├╝bung. Wir sind nun mit 14 Atemschutzger├Ątetr├Ągern fit f├╝r das n├Ąchste Jahr.
Foto: Gemeindefeuerwehr - M. Gebel

Online Gefahrgutdienst bei der Feuerwehr Sottrum

Am 01. April wurde das Thema Gefahrgut im Onlinedienst behandelt. Zusammen mit den Feuerwehren aus Derneburg und Hackenstedt sind wir in der Gefahrgutgruppe Holle im Gefahrgutzug Ost. Nach den allgemeinen Grundlagen im Gefahrguteinsatz wurde die aktuelle Struktur und die Aufgabenverteilung des Gefahrgutzuges Ost vorgestellt. Im Anschluss entwickelten die Teilnehmer anhand einer vorbereitenten Lage ihr Einsatzkonzept. Angenommen wurde hierbei ein Verkehrsunfall zwischen einem LKW und einem Kleintransporter. Dabei verlor der LKW aufgrund fehlender Ladungssicherung Ladung, welche sich als Gefahrgut entpuppte. Neben den Absperrradien wurde der Platz f├╝r die Not-Dekontamination und f├╝r die Nachr├╝ckenden Spezialkr├Ąfte festgelegt. Die Auffrischung der Grundlagen war super und so sind wir f├╝r den n├Ąchsten Einsatz gut ger├╝stet.

Die FirstResponder der Feuerwehr Sottrum wurden gegen COVID-19 geimpft

Am 30. M├Ąrz haben die FirstResponder der Feuerwehr Sottrum die erste Schutzimpfung gegen das SARS-CoV2 Virus bekommen. Die FirstResponder wurden nach Pr├╝fung und Auslegung der g├╝ltigen Coronavirus-Impfverordnung durch den Landkreis Hildesheim gem├Ą├č ┬ž2 Absatz 1 Nr. 4 den Rettungsdienstmitarbeiter*innen gleichgestellt und wurden somit in die Gruppe mit der h├Âchsten Priorit├Ąt eingestuft, was eine schnelle Schutzimpfung erm├Âglichte. Zusammen mit uns wurden die FirstResponder aus Derneburg, Hackenstedt und Luttrum geimpft. Die Impfung fand im mobilen Impfzentrum in Holle statt und wurde von der Gemeindeverwaltung Holle hervorragend organisiert.

1. Onlinedienst bei der Feuerwehr Sottrum

Gestern fand der erste Onlinedienst bei der Feuerwehr Sottrum statt. Es standen Themen wie Corona, das FUK Medienpaket 2020, Erstunterweisung und Einsatzhygiene auf der Agenda. Nach einem Vortrag wurde der Dienst mit einem Kahoot!-Quiz beendet. Wir freuen uns schon auf den n├Ąchsten Onlinedienst aber noch viel mehr, auf den n├Ąchsten Ausbildungsdienst der wieder am Feuerwehrhaus in Pr├Ąsenz stattfinden kann.

Weihnachts├╝berraschung f├╝r die Einsatzabteilung, Kinder- und Jugendfeuerwehr

Am 20.12. haben die Flammenminis von der Kinderfeuerwehr Sottrum ihr kleines Weihnachtsgeschenk in Empfang nehmen k├Ânnen. Die Kinderfeuerwehrwartin hat diese verteilt. Die Kinderaugen leuchteten als die Geschenke mit Abstand ├╝berreicht wurden.
Nachdem die Kinderfeuerwehr ihre vorzeitigen Weihnachtsgeschenke erhalten hat, war am 21.12. unsere Jugendfeuerwehr an der Reihe. Als kleine Aufmerksamkeit erhielten die Jugendlichen ihre eigene Jugendfeuerwehrtasse samt S├╝├čigkeiten f├╝r die bevorstehende Online-Weihnachtsfeier am Mittwoch, um gemeinsam einen leckeren Kakao zusammen zu trinken. Passend dazu haben nat├╝rlich auch die Betreuer ihre eigene Tasse bekommen. Vielen Dank an Birgit D├╝rkop Beschriftungsservice f├╝r die tollen Tassen!
Am 24.12 - bereits am fr├╝hen Morgen, war der Ortsbrandmeister mit seinem Helfer in weihnachtlicher Mission unterwegs und verteilte einen kleinen Weihnachtsgru├č an die Einsatzabteilung. So staunte der ein oder andere beim Blick vor die Haust├╝r nicht schlecht, als dort ein Schokoweihnachtsmann, auf Rettung wartend, stand.

Wir hoffen sehr, bald endlich wieder mit den Diensten starten zu k├Ânnen und w├╝nschen allen Frohe Weihnachten, einen guten Rutsch ins neue Jahr und das ihr gesund bleibt.

Ihre Feuerwehr Sottrum

Regenbogen ├╝ber dem Feuerwehrhaus 2020

Rund um unser Feuerwehrhaus ist es aufgrund der Corona-Pandemie ruhig geworden. Vielfach wird ein Regenbogen gemalt und an den Fenstern ausgeh├Ąngt, um Hoffnung zu spenden. Durch einen Regenschauer ├╝ber Sottrum bot sich diese passende Gelegenheit f├╝r ein Foto eines Regenbogens ├╝ber unserem Feuerwehrhaus.
Auch unsere Kinderfeuerwehr hat dem Feuerwehrhaus mit selbstgemalten Bildern etwas Farbe zur├╝ckgegeben und an der Steinschlange in der Feldmark zwischen Sottrum und Holle teilgenommen.

Jahreshauptversammlung 2019 der Freiwilligen Feuerwehr Sottrum

Am 11.01.2020 veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Sottrum ihre Jahreshauptversammlung. Ortsbrandmeister Michael Kook begr├╝├čte 34 aktive sowie 28 passive und f├Ârdernde Kameraden. Der Ortsbrandmeister begr├╝├čte den Gemeindeb├╝rgermeister Klaus Huchthausen und den Ortsb├╝rgermeister Detlef Adelhelm.

Der Jahresbericht der aktiven Feuerwehr wurde vom stellvertretenden Ortsbrandmeister Andreas Beelmann vorgetragen. Aus diesem war zu vernehmen, dass die Feuerwehr zu 34 Eins├Ątzen ausr├╝cken musste. Von den aktiven Kameraden wurden im Durchschnitt 157 Dienststunden je Kameraden geleistet. Somit ergab sich f├╝r das vergangene Jahr eine Gesamtstundenzahl der Feuerwehr Sottrum von 7.392 Stunden.
Besonders hervorzuheben war im Jahr 2019 der Kameradschaftsabend f├╝r alle aktiven und f├Ârdernden Kameraden. Weiterhin wurde von der Feuerwehr das Osterfeuer, der Bayerische Fr├╝hschoppen und der Laternenumzug mit dem Kindergarten Pfiffikus ausgerichtet. Es wurden im vergangenen Jahr viele Dienste und Aktionen durchgef├╝hrt.

Der Mitgliederstand ist mit 282 Kameraden festzuhalten, davon verrichten 48 Kameraden in der Einsatzabteilung, 17 in der Jugendfeuerwehr und 27 Kinder in der Kinderfeuerwehr ihren Dienst.

Der Jahresbericht der Jugendfeuerwehr wurde von der Jugendfeuerwehrwartin Mandy Borchers vorgetragen Die Jugendfeuerwehr hat im vergangenen Jahr 48 Dienste mit insgesamt 1.655 Dienststunden durchgef├╝hrt.
Die herausragenden Aktivit├Ąten war die Teilnahme bei der Abnahme der Jugendflamme Stufe I und II. Die Aktion Kr├Âtenzaun Henneckenrode mit Thomas Engel von der NaBu. Die Teilnahme an den BA Ost Wettbewerb (Platz 5 v.19 mit 1.373 Punkten) mit Zeltlager in Heersum und die Teilnahme am Kreiswettbewerb (Platz 16 von 36 mit 1.380 Punkten)

Der Jahresbericht der Kinderfeuerwehr wurde von der Kinderfeuerwehrwartin Selina Eiermann vorgetragen. Im Jahr 2019 wurden 27 Dienste mit 1.144 Dienststunden durchgef├╝hrt. Davon u.a. der Umwelttag, die gemeinsame ├ťbung mit der JF und der Einsatzabteilung. Der gemeinsame Dienst mit allen Kinderfeuerwehren der Gemeinde Holle.

Den Kassenbericht trug der Kassenwart Matthias Bertram vor. Die Kassenpr├╝fer bescheinigten eine ordentliche Kassenf├╝hrung und beantragten Entlastung, was einstimmig geschah.

Als neue Feuerwehrkameraden wurden Tim von Perbandt und Nico Rose in die Einsatzabteilung nach bestandener Truppmann 1 Ausbildung aufgenommen.
Bef├Ârdert wurden zum Oberfeuerwehrmann Thomas Husmann, zum Hauptfeuerwehrmann Jonas Koll und Lukas Krumfu├č. Zum 1. Hauptfeuerwehrmann wurde Stefan Godeck bef├Ârdert. Der Gemeindeb├╝rgermeister Klaus Huchthausen bef├Ârderte Mandy Borchers zur Hauptl├Âschmeisterin.
Zur Ehrung des Ortsbrandmeisters Michael Kook lie├č Klaus Huchthausen alle Anwesenden aufstehen. Er ehrte Michael Kook mit dem Ehrenkreuz in Bronze des deutschen Feuerwehrverbandes. Huchthausen sprach von dem au├čerordentlichen Engagement von Michael Kook in der Feuerwehr.

Anschlie├čend lud der Ortsbrandmeister zu einer Vesper ein.

Weihnachtsgru├č 2019

Auch ein aufregendes und arbeitsintensives Jahr 2019 geht einmal zu Ende. Ein Herzliches Dankesch├Ân an alle, die uns begleitet haben. Wir w├╝nschen Ihnen und Ihrer Familie eine sch├Âne und besinnliche Weihnachtszeit. Genie├čen Sie die Festtage und kommen Sie gut und sicher ins neue Jahr.
Auch 2020 sind wir jederzeit f├╝r Sie einsatzbereit.
Ihre Freiwillige Feuerwehr Sottrum

Gruppentag 2019

Am Samstag, den 26.10.19, trafen sich die Aktiven Kameraden um bei herbstlichen Wetter den Gruppentag 2019 zu begehen. Entlang einer Wanderstrecke galt es die Bosselkugel m├Âglichst wenig zu werfen. Unterwegs gab es dann noch mehrere Spiele, die das Geschick der Gruppen testeten. Am Ziel wurde sich am griechischen Buffet gest├Ąrkt.

Gemeinsame Atemschutzausbildung mit der Feuerwehr Sottrum (ROW)

Am Samstag, den 24. August, haben ein Teil unserer Atemschutzger├Ątetr├Ąger schon fr├╝h morgens die Fahrzeuge besetzt. Es ging um 6 Uhr los nach Schneeheide in die Brandsimulationsanlage. Dort trafen wir uns mit unseren Freunden aus Sottrum (ROW) und bestritten nach einer kurzen Einweisung die ersten ├ťbungen in der Hei├čausbildungsanlage. Anschlie├čend wurde sich bei einem zweiten Fr├╝hst├╝ck f├╝r weitere ├ťbungen in der Brandsimulationsanlage gest├Ąrkt. Zum Abschluss des Tages wurde eine gemeinsame ├ťbung der beiden Feuerwehren mit ihren Fahrzeugen durchgef├╝hrt. Nach einigen Stunden des Schwitzens, sowohl in der Sonne, als auch in der Simulationsanlage, waren die ├ťbungen gegen 13 Uhr abgeschlossen. Nach einem gem├╝tlichen Zusammensitzen konnten alle Beteiligten geschafft ihre Heimreise antreten.
Vielen Dank auch an dieser Stelle noch einmal f├╝r die Einladung! Wir freuen uns schon auf das n├Ąchste Wiedersehen.

Osterfeuer 2019

Am Ostersonntag fand unser j├Ąhrliches Osterfeuer statt. Dieses Jahr erstmals mit einem Fackellauf der am Pfarrheim begann. Die Teilnehmer sind zusammen mit der Jugendfeuerwehr und den Aktiven ├╝ber den B├╝rgerpark bis hin zum Osterfeuer gelaufen. Das Highlight war, dass alle Fackeltr├Ąger gemeinsam das Osterfeuer anz├╝nden durften. Ebenfalls gab es leckeres vom Grill und Getr├Ąnke. Die Jugendfeuerwehr verkaufte w├Ąhrend des Abends bunte T├╝ten an die Besucher. In der Abendd├Ąmmerung wurde unser ├╝bliches Feuerwerk entz├╝ndet.
Wie immer war es eine gelungene Veranstaltung und wir freuen uns schon auf das Osterfeuer im Jahr 2020.

Wenn jede Sekunde z├ĄhltÔÇŽ dann sind die Ersthelfer der Freiwilligen Feuerwehr aus Sottrum jetzt bestens ausgestattet

Der Herztod fordert mit rund 100.000 Menschenleben pro Jahr viele Opfer. Mit Einsetzen des Herzkreislaufstillstands und ohne den Einsatz der ersten Hilfe mit der Herzdruckmassage sinkt die ├ťberlebenschance pro Minute um zehn Prozent. Wenn Ersthelfer sofort nach Einsetzen des Herzstillstandes mit Herzdruckmassage beginnen und ein AED (Automatischer Externer Defibrillator) innerhalb der ersten 3 Minuten zum Einsatz kommt, steigen die ├ťberlebenschancen auf 50 bis 70 Prozent. Denn die Kombination aus Herzdruckmassage und einem AED-Ger├Ąt sorgt daf├╝r, dass Betroffene realistische ├ťberlebenschancen bei einem Herzkreislaufstillstand haben. Jeder wei├č, dass der Rettungswagen aus Bockenem oder Schellerten wesentlich l├Ąnger ben├Âtigt, um in Sottrum einem Patienten als Ersthelfer zur Seite zu stehen.
Die ├Ârtlichen Vereine und Verb├Ąnde (SPD, CDU, Freiwillige Feuerwehr und der Sportverein Rot-Wei├č-Wohldenberg) haben sich zusammen mit dem Ortsrat im vergangenen Jahr daf├╝r ausgesprochen, den Erl├Âs aus dem Garagenflohmarkt 2018 in einen AED zu investieren.
Am Donnerstag, den 07.03.2019, fand die offizielle ├ťbergabe ded AEDs mit Notfallrucksack an die Freiwillige Feuerwehr Sottrum statt. An diesem Abend erhielten alle aktiven Kameraden durch die Fa. MediCare eine Unterweisung zur Anwendung des AED`s.┬á
Grundvoraussetzung war, dass die Freiwillige Feuerwehr sich als First Responder, d.h. Ersthelfer ausbilden l├Ąsst. Nach mehrheitlichem Zuspruch wurden im Januar 32 Kameraden nach ERC-Richtlinien als First Responder ausgebildet.┬á
Der Ortsb├╝rgermeister Detlef Adelhelm, in Vertretung f├╝r die beteiligten Vereine und Verb├Ąnde, ├╝bergab nun den einsatzbereiten Notfallrucksack mit innenliegendem AED-Ger├Ąt, dem Ortsbrandmeister Michael Kook. Kook ist dankbar, dass sich die Mehrheit dazu entschlossen hat, diese Ausbildung zu machen und somit den Sottrumern B├╝rgern zu helfen.

Feuerwehr Sottrum zu First Responder ausgebildet

Am Anfang des Jahres haben sich 32 Kameradinnen und Kameraden fortgebildet und den Basislehrgang f├╝r First Responder im Landkreis Hildesheim absolviert. Die First Responder Aufgabe ist ein besonderer Dienst f├╝r die B├╝rger von Sottrum und Henneckenrode, da es keine Pflichtaufgabe der Feuerwehr ist. First Responder verk├╝rzen im Falle eines Kreislaufstillstandes die Zeit zwischen Notrufeingang ├╝ber die Notrufnummer 112 und Eintreffen des Rettungsdienstes.
In Sottrum und Henneckenrode kommt in der Regel der Rettungsdienst aus Bockenem, welcher im Normalfall eine Anfahrt von 10 ÔÇô 12 Minuten ben├Âtigt. Die Feuerwehr Sottrum r├╝ckt nach ca. 3 - 4 Minuten aus und ist nach einer kurzen Fahrzeit im Ort, wenig sp├Ąter an der Einsatzstelle. Das sind immerhin 5 -7 wertvolle Minuten vor dem Rettungsdienst.
Durch einen aus der Dorfgemeinschaftskasse beschafften Notfallrucksack mit AED (Defibrillator) kann somit unverz├╝glich mit der Ersten Hilfe begonnen werden. Nach Eintreffen des Rettungsdienstes wird dieser noch Unterst├╝tzt, bis dieser dann Vollst├Ąndig ├╝bernimmt.

Jahreshauptversammlung 2019 der Freiwilligen Feuerwehr Sottrum

Am 12.01.2019 veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Sottrum ihre Jahreshauptversammlung. Ortsbrandmeister Michael Kook begr├╝├čte 39 aktive sowie 33 passive und f├Ârdernde Kameraden. Der Ortsbrandmeister begr├╝├čte den Ehrenortsbrandmeister Karl-Ferdinand Reuter, den Brandschutzabschnittsleiter Matthias M├Ârke, den Gemeindebrandmeister Bernd Scharlemann. Er begr├╝├čte au├čerdem die Ortsvorsteherin von Henneckenrode Petra Senholdt und den Ortsb├╝rgermeister Detlef Adelhelm.

Der Jahresbericht der aktiven Feuerwehr wurde vom stellvertretenden Ortsbrandmeister Andreas Beelmann vorgetragen. Aus diesem war zu vernehmen, dass die Feuerwehr zu 31 Eins├Ątzen ausr├╝cken musste, diese waren unter anderem auf dem Campingplatz in Derneburg. Von den aktiven Kameraden wurden 181 Dienste geleistet. Somit ergab sich f├╝r das vergangene Jahr eine Gesamtstundenzahl der Feuerwehr Sottrum von 8.220 Stunden.
Besonders hervorzuheben war im Jahr 2018 das eigene Feuerwehrfest. Das waren drei tolle Tage sagte Ortsbrandmeister Kook. Er bedankte sich noch einmal bei allen aktiven passiven und f├Ârdernden Kameraden sowie bei der Dorfbev├Âlkerung. Ein besonderes Highlight war am Sonntag der Festumzug durch das geschm├╝ckte Dorf betonte der Ortsbrandmeister.

Es wurden im vergangenen Jahr viele Dienste und Aktionen durchgef├╝hrt.


Der Mitgliederstand ist mit 277 Kameraden festzuhalten, davon verrichten 46 Kameraden in der Einsatzabteilung, 14 in der Jugendfeuerwehr und 24 Kinder in der Kinderfeuerwehr ihren Dienst.

Der Jahresbericht der Jugendfeuerwehr wurde von der Jugendfeuerwehrwartin Mandy Borchers vorgetragen Die Jugendfeuerwehr hat im vergangenen Jahr 56 Dienste durchgef├╝hrt.

Die herausragenden Aktivit├Ąten war die Teilnahme am Pokalwettbewerb zum Jubil├Ąum der JF S├Âhre mit dem 5. Platz, die Teilnahme am BA Ost Wettbewerb mit dem 7 Platz und die Teilnahme an dem Kreiszeltlager in Freden mit den Wettbewerben und dem 8 Platz von 34 Teilnehmern. Des Weiteren die Tannenbaumsammlung; Abnahme der Jugendflamme, Teilnahme an der Leistungsspange, die Aktion Saubere Landschaft und die gemeinsame ├ťbung mit der Einsatzabteilung.

Der Jahresbericht der Kinderfeuerwehr wurde von der Kinderfeuerwehrwartin Selina Eiermann vorgetragen. Im Jahr 2018 wurden 25 Dienste durchgef├╝hrt. Davon u.a. der Umwelttag, die gemeinsame ├ťbung mit der JF und der Einsatzabteilung. Das Feiern des 10-J├Ąhrigen Jubil├Ąums der Kinderfeuerwehr war im Rahmen des Feuerwehrfestes f├╝r die Kinder der H├Âhepunkt in diesem Jahr.

Den Kassenbericht trug der Kassenwart Matthias Bertram vor. Die Kassenpr├╝fer bescheinigten eine ordentliche Kassenf├╝hrung und beantragten Entlastung, was einstimmig geschah. Ortsbrandmeister Kook setzte Mandy Borchers als wiedergew├Ąhlte Jugendfeuerwehrwartin f├╝r die n├Ąchsten 3 Jahre ein.

Als neue Feuerwehrkameraden wurden Lukas R├╝der, Felix Bertram und Sascha Weidner in die Einsatzabteilung nach bestandener Truppmann 1 Ausbildung aufgenommen. Tobias Koll und Lars Fricke haben die Truppmannausbildung 2 bestanden. Bef├Ârdert wurden Selina Eiermann zur Oberfeuerwehrfrau, Lars Fricke zum Oberfeuerwehrmann, Florian Wiege zum Hauptfeuerwehrmann und Kevin Seewaldt zum L├Âschmeister. Peter Lehmann wurde mit dem Ehrenabzeichen 50 Jahre Mitgliedschaft des Kreisfeuerwehrverbandes ausgezeichnet.

Abschlie├čend gab der Ortsbrandmeister Michael Kook Termine der Feuerwehr im Jahr 2019 bekannt.

ÔÇó 16.03 Kohlwanderung in Sottrum ROW Aktive mit Partner
ÔÇó 21.04. Osterfeuer
ÔÇó 01.05. Teilnahme an der Mai Feier
ÔÇó 13.07 Seniorennachmittag auf Ortsebene
ÔÇó 18.07 Blutspende im DGH/ FW Haus
ÔÇó 10.08. Kameradschaftsabend
ÔÇó 03.10. Bayrischer Fr├╝hschoppen
ÔÇó 19.10. Arbeitseinsatz Ger├Ątehaus
ÔÇó 08.11. Laternenumzug mit dem Kindergarten
ÔÇó 17.11. Teilnahme am Volkstrauertag
ÔÇó 01.12 evtl. Weihnachtsmarkt

Anschlie├čend lud der Ortsbrandmeister zu einem Vesper ein.

Deutsche Glasfaser pr├╝ft Glasfaser-Ausbau in Teilen der Gemeinde Holle

Die Deutsche Glasfaser pr├╝ft in den Ortschaften Grasdorf, Holle, Sillium und Sottrum den Glasfaserausbau.
Deutsche Glasfaser bietet Ihnen einen Glasfaser Internetanschluss mit 200 Mbit/s, 400 Mbit/s, 600 Mbit/s oder 1 Gbit/s und bringt Ihnen das Internet der Zukunft in Ihr Zuhause. Dabei setzt die Deutsche Glasfaser auf FTTHÔÇô fiber to the home ÔÇô Einer Glasfaserleitung bis in Ihre Wohnung. Diese Technologie ist bereits heute f├╝r eine Upload- und Downloadgeschwindigkeit von ├╝ber 1 Gbit/s geeignet.
M├Âchten Sie einen Vertrag abschlie├čen und dabei die Feuerwehr Sottrum unterst├╝tzen, so klicken sie auf einen der Banner oder folgen sie dem Link zur Deutsche Glasfaser Produkt├╝bersicht.
Bei einem Online Abschluss ├╝ber einen dieser Banner bekommen Sie von ÔÇ×Deutsche GlasfaserÔÇť eine Pr├Ąmie von 30ÔéČ und unterst├╝tzen die Feuerwehr Sottrum zus├Ątzlich.

Osterfeuer 2018

Auch in diesem Jahr findet unser Osterfeuer statt. Am 01. April entz├╝nden wir wieder das Sottrumer Osterfeuer.
Wir freuen uns ├╝ber Dein Besuch!
Flyer Osterfeuer 2018

Jahreshauptversammlung 2017

Am 13.01.2018 veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Sottrum ihre Jahreshauptversammlung. Ortsbrandmeister Michael Kook begr├╝├čte 42 aktive sowie 44 passive und f├Ârdernde Kameraden. Der Ortsbrandmeister begr├╝├čte den Ehrenortsbrandmeister Karl-Ferdinand Reuter, den Ehrenabschnittsleiter Gustav Palandt und den neu gew├Ąhlten stellvertretenden Gemeindebrandmeister Thorsten Pietschmann. Er begr├╝├čte au├čerdem den Gemeindeb├╝rgermeister Klaus Huchthausen, die Ortsvorsteherin von Henneckenrode Petra Senholdt und den Ortsb├╝rgermeister Detlef Adelhelm.

Der Jahresbericht der aktiven Feuerwehr wurde vom stellvertretenden Ortsbrandmeister Andreas Beelmann vorgetragen. Aus diesem war zu vernehmen, dass die Feuerwehr zu 39 Eins├Ątzen ausr├╝cken musste. Von den aktiven Kameraden wurden 127 Dienste geleistet. Somit ergab sich f├╝r das vergangene Jahr eine Gesamtstundenzahl der Feuerwehr Sottrum von 9.630 Stunden. Besonders hervorzuheben war das Pfingsthochwasser in Hackenstedt und Sottrum, durch Starkregen, sowie das Julihochwasser in der gesamten Gemeinde Holle und dem Landkreis Hildesheim. Es wurden im vergangenen Jahr viele Dienste und Aktionen durchgef├╝hrt unter anderem ein Dienst f├╝r die Atemschutzger├Ątetr├Ąger als Hei├čausbildung im Brandcontainer in Schneeheide. Die aktiven Kameraden haben sich im Kletterwald Thale, im malerischen Bodetal, vergn├╝gt. Ortsbrandmeister Kook teilte mit, dass die Baut├Ątigkeiten am Feuerwehrger├Ątehaus im Jahr 2017 endlich, dank gro├čz├╝giger Unterst├╝tzung, abgeschlossen wurden. Die Terrasse inklusiv ├ťberdachung und das Carport zwischen den Containern sind zum Ende des Jahres fertig gestellt worden.

Der Mitgliederstand ist mit 257 Kameraden festzuhalten, davon verrichten 47 Kameraden in der Einsatzabteilung, 19 in der Jugendfeuerwehr und 12 Kinder in der Kinderfeuerwehr ihren Dienst.

Der Jahresbericht der Jugendfeuerwehr wurde von der Jugendfeuerwehrwartin Mandy Borchers vorgetragen. Die Jugendfeuerwehr hat im vergangenen Jahr 54 Dienste durchgef├╝hrt. Die herausragenden Aktivit├Ąten im vergangenen Jahr waren das Jubil├Ąumszeltlager auf Gemeindeebene, 40 Jahre Jugendfeuerwehr Sottrum / 20 Jahre Jugendfeuerwehr Sottrum-Hackenstedt, das Abschnittszeltlager in Gr├Âmitz an der Ostsee, die Tannenbaumsammlung, Abnahme der Jugendflamme, Teilnahme an der Leistungsspange, Wettbewerbe, die Aktion Saubere Landschaft und die gemeinsame ├ťbung mit der Einsatzabteilung.

Der Jahresbericht der Kinderfeuerwehr wurde von der Kinderfeuerwehrwartin Andrea Wiege vorgetragen. Im Jahr 2017 wurden 25 Dienste durchgef├╝hrt. Davon u.a. der Umwelttag, die gemeinsame ├ťbung mit der JF und der Einsatzabteilung, ein Besuch der FTZ in Gro├č D├╝ngen und die Teilnahme am Aktionstag der Kinderfeuerwehren des Landkreis Hildesheim im Familienpark Sottrum und die Teilnahme am Spiel ohne Grenzen beim Jugendfeuerwehrjubil├Ąum.

Den Kassenbericht trug der Kassenwart Matthias Bertram vor. Die Kassenpr├╝fer bescheinigten eine ordentliche Kassenf├╝hrung und beantragten Entlastung, was einstimmig geschah.
Als neuer Feuerwehrkamerad wurde Thomas Hu├čmann in die Einsatzabteilung aufgenommen. Aus dem Kommando verabschiedete Michael Kook die Kinderfeuerwehrwartin Andrea Wiege. Sie bekleidete seit Gr├╝ndung der Kinderfeuerwehr das Amt der Kinderfeuerwehrwartin. Weiterhin wurde Detlef Adelhelm als Zeugwart und PA-Ger├Ątewart, sowie Dennis Heise als Ger├Ątewart verabschiedet. Alle drei Kameraden haben auf eigenen Wunsch ihren Posten niedergelegt. Michael Kook teilte mit, dass Ehrungen und Bef├Ârderungen beim Fest im Mai vorgenommen werden. Wiedergew├Ąhlt wurde Matthias Bertram zum Schrift- und Kassenwart. Andre Kook als Ger├Ątewart. Lars Bugiel wurde als weiterer Ger├Ątewart dazu gew├Ąhlt. Als neuer Atemschutzger├Ątewart und Zeugwart wurde Kevin Seewaldt gew├Ąhlt. Als Kinderfeuerwehrwartin wurde Selina Eiermann und als 1. Gruppenf├╝hrer Christopher Borchers vom Ortsbrandmeister Kook eingesetzt.

Ortsbrandmeister Kook gab bekannt, das das Feuerwehrfest vom 11. bis 13.05.2018 auf dem Gel├Ąnde der Feuerwehr in der Triftstra├če stattfinden wird. Folgender Festablauf ist geplant
ÔÇó Freitag 11.05.2018
18:00 ├ľkumenischer Gottesdienst
20:00 Kommers im Zelt anschl. Tanz
ÔÇó Samstag 12.05.2018
14:00 Kinderumzug
15:00 Kinderfest/ Seniorennachmittag
20:00 Disco f├╝r Jedermann/ Frau im Festzelt
ÔÇó Sonntag 13.05.2018
14:00 Festumzug
19:00 gemeinsames Abendessen mit musikalischem Ausklang

Karten f├╝r das Abendessen k├Ânnen bei den Kommandomitgliedern erworben werden. Es gibt Burgunderbraten mit Leipziger Allerlei und Salzkartoffeln.

Abschlie├čend gab der Ortsbrandmeister Michael Kook Termine der Feuerwehr im Jahr 2018 bekannt.

ÔÇó 01.04. Osterfeuer
ÔÇó 01.05. Teilnahme Mai Feier
ÔÇó 10.05. Maigr├╝n holen
ÔÇó 11.-13.05. 120 Jahre Jubil├Ąum Ortsfeuerwehr Sottrum
ÔÇó 17.07 Blutspende im DGH/ FW Haus
ÔÇó 09.09 evtl. Dorfflohmarkt
ÔÇó 03.10. Bayrischer Fr├╝hschoppen
ÔÇó 02.11. Laternenumzug mit Kindergarten
ÔÇó 18.11. Teilnahme am Volkstrauertag

Anschlie├čend lud der Ortsbrandmeister zu einem Vesper ein.

Weihnachtsgru├č


Auch ein aufregendes und arbeitsintensives Jahr 2017 geht einmal zu Ende. Mit gleich zwei Hochwassern in unserem beschaulichen Ort hatte das Jahr einiges an Arbeit f├╝r uns bereit gehalten, aber auch das haben wir durch die vielseitige Unterst├╝tzung und den guten Zusammenhalt im Dorf gut gemeistert. Darum m├Âchten wir an dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankesch├Ân aussprechen an alle, die uns begleitet und unterst├╝tzt haben.
Wir w├╝nschen Ihnen und Ihrer Familie eine sch├Âne und besinnliche Weihnachtszeit. Genie├čen Sie die Festtage und kommen Sie gut und sicher ins neue Jahr.
Auch 2018 sind wir jederzeit f├╝r Sie einsatzbereit.
PS: Wir freuen uns, Sie im Mai zu unserem Feuerwehrfest, anl├Ą├člich unseres 120-j├Ąhrigen Bestehens, begr├╝├čen zu d├╝rfen.
Ihre Freiwillige Feuerwehr Sottrum

Feuerwehr Sottrum unterwegs in luftigen H├Âhen

Auch in diesem Jahr stand wieder unser Gruppentag auf dem Plan. So fuhren wir am Samstag, den 19.08.2017, in den Kletterwald nach Thale.
Bei sch├Ânem Wetter wurden, direkt nach der Ankunft, die Klettergurte angelegt und es gab eine ausf├╝hrliche Einweisung, der Trainer. Danach ging es auch schon los. In kleinen Gruppen aufgeteilt, standen uns die verschiedenen Parcours zur Auswahl. Einige haben mit einem der Kinderparcours angefangen, andere hingegen sind gleich mit einer mittelschweren Strecke gestartet.
Zwischendurch gab es, am Boden, eine Pause mit Br├Âtchen und Snacks zum St├Ąrken. Ein Highlight an diesem Tag war es, den schwarzen Parcour, mit bis zu 12m, zu bew├Ąltigen.
Am Nachmittag traten wir alle geschafft vom Klettern den R├╝ckweg an.
Zur├╝ck am Ger├Ątehaus, lie├čen wir den Tag beim Grillen ausklingen.

Nachruf

Osterfeuer 2017

Auch in diesem Jahr veranstaltete die Feuerwehr Sottrum das Osterfeuer auf dem Westberg. Gegen 19:30 Uhr wurde das Osterfeuer entz├╝ndet und die gesammelten Strauch und Baumabf├Ąlle aus dem Dorf verbrannt.
Bei leckerem Essen vom Grill sowie Getr├Ąnken konnten wir ein paar sch├Âne Stunden am Feuer verbringen.
Nach untergehen der Sonne wurde am Himmel wieder ein kleines Feuerwerk dargeboten.
Wir danken Ihnen f├╝r Ihren Besuch und freuen uns auf das n├Ąchste Jahr.
Ihre Freiwillige Feuerwehr Sottrum

Aprilscherz 2017 - Feuerwehr Sottrum bekommt Drehleiter

(fw) Die Feuerwehr Sottrum bekommt eine Drehleiter. Grund daf├╝r ist der neue Brandschutzbedarfsplan der Gemeinde Holle, welcher ein solches Fahrzeug fordert. Die gebraucht beschaffte Drehleiter wurde nun zur Feuerwehr Sottrum gegeben, da hier ausreichend Platz f├╝r einen Anbau an das Feuerwehrhaus gegeben ist und die Sottrumer bereits Spezialisten im Umgang mit gebrauchten Gegenst├Ąnden, ist das neue Feuerwehrhaus aus 2014 ebenfalls ein altes B├╝rogeb├Ąude mit Werkstatt, sind.
Zur Zeit wird die Drehleiter, welche aufgrund eines Defektes, bei der Nachbarwehr Bad Salzdetfurth, au├čer Betrieb gesetzt wurde, von dem ├Ârtlichen KFZ-Meisterbetrieb Georg Godeck, ├╝berholt und instandgesetzt. Bis dahin hat die Feuerwehr eine Absprache mit den ├Ârtlichen Landwirten getroffen. Wird die Drehleiter zu einem Einsatz alarmiert, werden automatisch auch die Sottrumer Landwirte alarmiert, um die Drehleiter zum Einsatzort zu schleppen. Dieses wird aber erst zum Tragen kommen, wenn die zus├Ątzliche Fahrzeugbox an die bestehende Fahrzeughalle gebaut wurde. Solange soll die Drehleiter vor besonders gef├Ąhrdeten Objekten "dauergeparkt" werden, um im Fall der F├Ąlle zumindest bei diesen Geb├Ąuden ohne Zeitverz├Âgerung zum Einsatz kommen zu k├Ânnen. Bislang wurden vier in Frage kommende Objekte identifiziert. Es ist geplant, die Drehleiter jeweils drei Monate vor einem Objekt zu parken und dann zum n├Ąchsten umzuziehen. Den Anfang dabei macht das alte Feuerwehrhaus am Quellenberg, welches nun eine KFZ Werkstatt beinhaltet.
Zur feierlichen Schl├╝ssel├╝bergabe am 01. April, mit Gemeindeb├╝rgermeister Klaus Huchthausen und KFZ-Meister Georg Godeck, kamen auch die Sottrumer Kameraden.
Eine Ausbildung der zuk├╝nftigen Drehleitermaschinisten ist bereits voll in Gang, sodass bereits die ersten Runden ├╝ber Sottrum im Drehleiterkorb gedreht wurden sind. Die Feuerwehr Sottrum freut sich ├╝ber die neuen Aufgaben mit der Drehleiter.
Technische Daten der Drehleiter:
- DLK 23/12
- Baujahr 1982
- Aufbauhersteller Metz
- Fahrgestell Mercedes Benz
- Wenderohr und Krankentragenhalterung

Jahreshauptversammlung 2016 der Freiwillige Feuerwehr Sottrum

(mb)Am 14.01.2017 veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Sottrum ihre Jahreshauptversammlung.
Den Bericht dazu gibt es hier hier...

Weihnachtsgru├č


Auch ein aufregendes und arbeitsintensives Jahr 2016 geht einmal zu Ende. Ein Herzliches Dankesch├Ân an alle, die uns begleitet haben.

Wir w├╝nschen Ihnen und Ihrer Familie eine sch├Âne und besinnliche Weihnachtszeit. Genie├čen Sie die Festtage und kommen Sie gut und sicher ins neue Jahr.
Auch 2017 sind wir jederzeit f├╝r Sie einsatzbereit.

Ihre Freiwillige Feuerwehr Sottrum

Die Freiwillige Feuerwehr Sottrum w├Ąhlt einen neuen Ortsbrandmeister. Dietmar Wiege erhielt das Ehrenkreuz in Silber des deutschen Feuerwehrverbandes


(mb) In einer au├čerordentlichen Mitgliederversammlung wurde der Ortsbrandmeister Dietmar Wiege der Freiwilligen Feuerwehr Sottrum verabschiedet. Als G├Ąste waren Gemeindeb├╝rgermeister Klaus Huchthausen, Kreisbrandmeister Josef Franke, Brandabschnittsleiter Alexander Bilek, Gemeindebrandmeister Bernd Scharlemann, sowie das Gemeindekommando anwesend.
Aus pers├Ânlichen Gr├╝nden legte Dietmar Wiege mit sofortiger Wirkung das Amt des Ortsbrandmeisters nieder. Bei der au├čerordentlichen Mitgliederversammlung am 17.11.16 w├Ąhlten die 35 aktiven Kameraden Michael Kook als neuen Ortsbrandmeister und Andreas Beelmann als stellvertretenden Ortsbrandmeister. Florian Wiege wurde als Sicherheitsbeauftragter gew├Ąhlt. Der Gemeindeb├╝rgermeister Klaus Huchthausen ernannte Michael Kook mit sofortiger Wirkung kommissarisch als Ortsbrandmeister sowie Andreas Beelmann als stellvertretenden Ortsbrandmeister.
Nach den Wahlen konnte Michael Kook das wartende Gemeindekommando in den Gruppenraum hereinbitten und ├╝bergab das Wort an den Kreisbrandmeister Josef Franke. Kamerad Franke begl├╝ckw├╝nschte im Namen der Kreisfeuerwehr Hildesheim die neu gew├Ąhlten Kameraden, bedankte sich aber heute pers├Ânlich und im Namen der Kreisfeuerwehr Hildesheim ganz besonders bei Dietmar Wiege f├╝r seine T├Ątigkeit in der Freiwilligen Feuerwehr. 1990 trat Dietmar Wiege in die Ortsfeuerwehr Sottrum ein, in der er von 1995 bis 2005 als Jugendfeuerwehrwart t├Ątig war. 2012 erhielt Dietmar Wiege die Florian-Medaille der Jugendfeuerwehr. 2006 wurde Dietmar Wiege Gruppenf├╝hrer und ab 2009 bis zum heutigen Tag ist er Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Sottrum. Dietmar Wiege zeichnete sich durch seine hohen Fachkenntnisse im Feuerwehrwesen aus. . F├╝r die geleistete Arbeit in der Feuerwehr ├╝berreichte Josef Franke Dietmar Wiege das Ehrenkreuz in Silber des deutschen Feuerwehrverbandes. Dietmar Wiege bedankte sich f├╝r die Ehrung.
Anschlie├čend ├╝bernahm der Gemeindeb├╝rgermeister Klaus Huchthausen das Wort. Er verabschiedete Dietmar Wiege aus dem Ehrenbeamtenverh├Ąltnis, bedankte sich f├╝r die geleistete Arbeit, ganz besonders bei den Umbauma├čnahmen des Feuerwehrhauses Sottrum, denn ohne Dietmar Wiege w├Ąre der Standort nicht so umgebaut worden, wie er jetzt ist. Klaus Huchthausen verabschiedet Dietmar Wiege aus dem Gemeindekommando der Gemeinde Holle und ├╝bergab Ihm im Namen der Gemeinde ein Geschenk.
Bernd Scharlemann bedankte sich im Namen des Gemeindekommandos bei Dietmar Wiege f├╝r die konstruktive und aktive Zusammenarbeit im Gemeindekommando. Im Namen des Gemeindekommandos ├╝berreichte Bernd Scharlemann Dietmar Wiege ein Geschenk. Dietmar Wiege bedankte sich.
Michael Kook bedankte sich bei allen Vorrednern. Auf Antrag der Kameraden aus dem Kommando, wurde Dietmar Wiege zum Ehrenortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Sottrum ernannt. Michael Kook ├╝berreichte Dietmar Wiege die Urkunde zum Ehrenortsbrandmeister.

Alarm├╝bung bei Grasdorf GmbH in Sottrum


Den ausf├╝hrlichen Bericht zur Gemeinde├╝bung in Sottrum gibt es hier

mehr...

Zug├╝bung bei HolzHartmann in Sottrum


F├╝r den ersten Zugdienst des 3.Zuges der Gemeinde Holle in 2016 hatte sich der ehemalige Sottrumer Ortsbrandmeister J├╝rgen Engwicht etwas ganz Besonderes ausgedacht. Zusammen mit seinen Kollegen der Firma HolzHartmann aus Sottrum hat er ein spannendes ├ťbungsszenario auf dem Werksgel├Ąnde aufgebaut.
Ein Holzhackschnitzelhaufen wurde am Morgen durch Glut-Reste in der Radlader Schaufel in Brand gesetzt. Als dieses bemerkt wurde und der Mitarbeiter die gl├╝henden St├╝cke aus dem Haufen schaufelte, st├╝rzte der Hang ab und versch├╝ttete den Mitarbeiter. Weitere Mitarbeiter entdeckten den Verungl├╝ckten und begannen mit dem Radlader den Versch├╝tteten zu befreien. Beim Rangieren wurde ein Holzpoller umgekippt und ein weiterer Mitarbeiter unter dem Holzstapel eingeklemmt.

Der dritte Zug bekam als Auftrag die Menschenrettung und Brandbek├Ąmpfung.
Unter Atemschutz wurde von der Feuerwehr nun der versch├╝ttete freigeschaufelt. Zur gleichen Zeit wurde der Brand mit mehreren C und einem B-Rohr gel├Âscht.
Die LF8 Besatzung aus Sottrum befreite den eingeklemmten Mitarbeiter aus dem Holzstapel mit der Motors├Ąge und mit Muskelkraft.
Nachdem beide verletzte Mitarbeiter aus ihrer Lage befreit waren, wurde der Hackschnitzelhaufen zus├Ątzlich mit dem Wasserwerfer gel├Âscht.
Insgesamt waren an der Zug├╝bung rund 60 Feuerwehrleute aus Derneburg, Hackenstedt und Sottrum beteiligt.

Im Anschluss an die ├ťbung wurde das neue Blockheizkraftwerk besichtigt.
Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal bei der Firma HolzHartmann und den Br├╝dern Christian und Henning Hartmann f├╝r die Bereitstellung des Gel├Ąndes und der Besichtigung des Blockheizkraftwerkes, sowie bei J├╝rgen und seinen Kollegen f├╝r die Ausarbeitung der tollen ├ťbung.

Osterfeuer 2016

Am Sonntag, den 27.03 haben wir wieder unser Osterfeuer auf dem Westberg entz├╝ndet. Nach untergehen der Sonne wurde am Himmel wieder ein kleines Feuerwerk dargeboten. Bei sch├Ânem Wetter konnten bei einem gem├╝tlichen Osterfeuer einige sch├Âne Stunden verbracht werden. Wir m├Âchten uns bei allen bedanken, die die Veranstaltung unterst├╝tzt und besucht haben.

Erste Hilfe Ausbildung mit dem DRK Holle

Am Donnerstag, den 03.03.16, traf sich die Einsatzabteilung der Feuerwehr Sottrum zu ihrem monatlichen ├ťbungsdienst. Das Thema des Abends war Erste Hilfe. Die Ausbildung wurde mit tatkr├Ąftiger Unterst├╝tzung des DRK Holle durchgef├╝hrt. So wurden die bereits vorhandenen Kenntnisse ├╝ber z.B. die stabile Seitenlage, die Herz-Lungen-Wiederbelebung, sowie das Retten aus dem Fahrzeug aufgefrischt. Au├čerdem konnten alle eventuellen Unsicherheiten beseitigt werden und der sichere Umgang mit Verletzten trainiert werden, um f├╝r den Ernstfall gut vorbereitet zu sein. Zum Abschluss gab es f├╝r alle Beteiligten noch Essen und der Abend wurde gem├╝tlich ausgeklungen. Auf diesem Weg nochmal Herzlichen Dank an das DRK Holle.

1. Familientag der aktiven Kameraden der Feuerwehr Sottrum


Am Sonntag, den 21.02.2016 trafen sich die aktiven Kameraden mit ihren Familien zum ersten Familientag. Unter dem Motto ÔÇ×Wir wandernÔÇť lud der Festausschuss dazu ein. Leider war das Wetter nicht ganz auf unserer Seite, was der Stimmung aber nicht schadete. Mit rund 50 Personen ging es vom Feuerwehrhaus ├╝ber den Westberg Richtung Derneburger Kriegsgr├Ąber. Nach einer Pause und St├Ąrkung mit Getr├Ąnken und kleinen Snacks ging es weiter Richtung Bahnhof Derneburg und durch die Feldmarkt zur├╝ck nach Sottrum. Nach 3 Stunden Wanderung waren wir wieder im Feuerwehrhaus angekommen wo auch schon das Essen auf uns wartete. Bei Braunkohl und Bregenwurst st├Ąrkten wir uns und lie├čen den Nachmittag ausklingen.
Es war eine gelungene Veranstaltung und wird mit Sicherheit nicht die letzte dieser Art gewesen sein.

Jahreshauptversammlung 2015

Am 09.01.2016 veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Sottrum ihre Jahreshauptversammlung zu der
Ortsbrandmeister Dietmar Wiege 29 aktive, 40 passive und f├Ârdernde Kameraden begr├╝├čte. Weiterhin wurde der Ehrenortsbrandmeister Karl-Ferdinand Reuter, der Ehrenabschnittsleiter Gustav Palandt sowie der Brandschutzabschnittsleiter Ost Alexander Bilek begr├╝├čt.

Der Jahresbericht der aktiven Feuerwehr wurde vom stellvertretenden Ortsbrandmeister Michael Kook vorgetragen. Darin war zu vernehmen, dass die Feuerwehr zu 33 Eins├Ątzen ausr├╝cken musste, und der Ausbildungsstand der Sottrumer Brandsch├╝tzer sehr hoch ist.

Der Mitgliederstand ist mit 237 Kameraden festzuhalten, wobei 42 Kameraden in der Einsatzabteilung ihren Dienst verrichten.

Der Jahresbericht der Jugendfeuerwehr wurde von der Jugendfeuerwehrwartin Mandy Mokrzycki vorgetragen.
Die Jugendfeuerwehr hat Ende 2015 16 Jungen und 6 M├Ądchen in der Jugendfeuerwehr.
Der Jahresbericht der Kinderfeuerwehr wurde von der Kinderfeuerwehrwartin Andrea Wiege vorgetragen. Seit Bestehen der Kinderfeuerwehr sind bereits 24 Kinder von der Kinderfeuerwehr in die Jugendfeuerwehr ├╝bergetreten. Zwei Gr├╝ndungsmitglieder der Kinderfeuerwehr sind schon in die Einsatz Abteilung gewechselt.

Den Kassenbericht trug der Kassenwart Matthias Bertram vor. Die Kassenpr├╝fer bescheinigten eine Ordentliche Kassenf├╝hrung und beantragten Entlastung, was einstimmig geschah.

Als einen wichtigen Punkt f├╝r die Ortschaft Henneckenrode war bei dieser Jahreshauptversammlung, dass die eigene Kasse aufgel├Âst wurde und die f├Ârdernden Kameraden ab jetzt als Mitglieder in der Feuerwehr Sottrum aufgenommen wurden.
Bei den Wahlen wurde Mandy Mokrzycki einstimmig von der Jugendfeuerwehr gew├Ąhlt und vom Ortsbrandmeister eingesetzt. Detlef Adelhelm wurde als Atemschutzger├Ątewart und Zeugwart einstimmig wiedergew├Ąhlt.

Beim Punkt Bef├Ârderungen wurde die Kameraden Leila B├Ąnsch, Maren Krumfu├č, Marina Wiege Erik Becker und Phillip Kook in die Einsatzabteilung aufgenommen. Die Kameradin Jasmin Funke wurde von der Feuerwehrfrau zur Oberfeuerwehrfrau bef├Ârdert ebenso der Kamerad Jonas Koll vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann .Der Kamerad Lars Bugiel wurde vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann bef├Ârdert.
Mit dem Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes f├╝r 25-j├Ąhrige Mitgliedschaft wurde Hartmut Krumfu├č geehrt. Die Ehrung nahm Brandschutzabschnittsleiter Alexander Bilek vor.
Die Versammlung beschloss au├čerdem, dass 2018 wieder ein Feuerwehrfest zum 120 J├Ąhrigen Bestehen stattfinden soll.

Die Gru├čworte wurden vom Ortsb├╝rgermeister Sottrum Wolfgang Beckhold, der Orstvorsteherin Henneckenrode Petra Sennhold und dem Brandschutzabschnittsleiter Alexander Bilek ├╝bermittelt.

Abschlie├čend gab der Ortsbrandmeister Termine der Feuerwehr im Jahr 2016 bekannt.
27.02.16 Feuerwehr Senioren Nachmittag auf Ortsebene
27.03.16 Osterfeuer
01.05.16 Maibaumaufstellen und Einweihung Dorfgemeinschaftshaus.
22.05.16 Feuerwehrfest Sillium
04.06.16 Feuerwehrfest Holle
12.06.16 Feuerwehrfest Heersum
31.07.16 Dorfflohmarkt
07.08.16 Feuerwehrfest Heere
28.08.16 Feuerwehrfest Barienrode
03.09.16 Gemeindewettbewerbe
03.10.16 Bayrischer Fr├╝hschoppen
04.11.16 Laternenumzug mit dem Kindergarten
Dietmar Wiege bedankte sich f├╝r die Gru├čworte und bei den anwesenden Kameraden und lud Sie zu einem Vesper ein.

Gasbrand├╝bungsanlage

Am Dienstag, den 19.01.2016, haben die aktiven Kameraden die Gasbrand├╝bungsanlage in Sarstedt besucht, um auch f├╝r so ein Szenario gut vorbereitet zu sein. Nach einer kurzen technischen Einweisung und n├╝tzlichen Tipps wurde das L├Âschen bei einer Hei├čausbildung ge├╝bt.


Weihnachtsdorf in Sottrum


Bereits zum 9. Mal veranstalteten die Sottrumer Vereine und Verb├Ąnde einen Weihnachtsmarkt in Sottrum. Zum ersten Mal fand dieser am neuen Dorfzentrum in der Triftstra├če als Weihnachtsdorf statt. Eigentlich sollten alle St├Ąnde in einem Kreis auf dem Hof der Feuerwehr aufgebaut werden, doch die Unwetterwarnung und Sturmtief ÔÇ×NilsÔÇť brachte diesen Plan durcheinander und so wurden ein Teil der St├Ąnde in die Fahrzeughalle verlegt. Bratwurst, Burgunderbraten, Waffeln und vieles mehr gab es drau├čen, aber Sitzpl├Ątze und die Verkaufsst├Ąnde mit Lederwaren, Havelland Mettwurst, Weihnachts-Deko, Blumen und weiteren sch├Ânen Sachen gab es drinnen. Ein buntes Rahmenprogramm wurde von den Organisatoren auf die Beine gestellt. So sang der Kinder- und Jugendchor ÔÇ×Die Ohrw├╝rmerÔÇť Weihnachtslieder, eine Bl├Ąsergruppe der Hildesheimer Marienschule gab ein kleines Adventskonzert und am Abend schaute der Weihnachtsmann vorbei und verteilte kleine Geschenke an die Kinder. Der Freizeitpark Sottrum beteiligte sich mit einer Ponyvorf├╝hrung f├╝r gro├č und klein an dem Markt. Die Jugend- und Kinderfeuerwehr organisierte eine gro├če Tombola. An dem Weihnachtsdorf beteiligt sich neben der Feuerwehr, die Reservistenkameradschaft Sottrum, der Kindergarten Pfiffikus, der Rot Wei├č Wohldenberg und der SPD Ortsverband Sottrum.
Der Sottrumer Weihnachtsmarkt findet alle 2 Jahre statt und wechselt sich mit dem Sottrumer Dorfflohmarkt ab, der im n├Ąchsten Jahr stattfinden wird.

Kindergarten Pfiffikus Sottrum besucht Feuerwehr


Am Mittwoch, den 08.April 2015, besuchten die Kindergartenkinder die Ortsfeuerwehr Sottrum. Bei diesem schon traditionellen Besuch wird den Kindern mit Spiel und Spa├č das wichtigste f├╝r den Ernstfall n├Ąher gebracht.
Nach der Begr├╝├čung durch Ortsbrandmeister Dietmar Wiege und einem guten Fr├╝hst├╝ck, ging es mit einem Rundgang durch das neue Feuerwehrgeb├Ąude los.
Historische Helme, Spritzen und Werkzeuge die sich an einer Wand im Gruppenraum befinden, fanden gro├čes Interesse bei den Kindern. Auf viele Fragen bekamen die Kinder die fachm├Ąnnischen Antworten vom Ortsbrandmeister.
Was passiert wenn die Feuerwehr zu einem Einsatz muss? Dieses konnten die Kinder direkt vor Ort
erfahren.
Es war f├╝r die Kinder interessant mit zu erleben wie sich ein Feuerwehrmann f├╝r einen
Brandeinsatz komplett und vorschriftsm├Ą├čig ausr├╝stet. Au├čerdem lernten die Kinder, dass man vor
einem mit Atemschutzmaske ausger├╝steten Feuerwehrmann keine Angst haben muss. Hierf├╝r r├╝stete
sich Matthias Bertram mit der kompletten Einsatzkleidung sowie Atemschutz aus.
Anschlie├čend wurden die drei Feuerwehrfahrzeuge und deren Ger├Ątschaften von den kleinen G├Ąsten
genau unter die Lupe genommen. Nat├╝rlich durften sich alle auch mal in die Fahrzeuge setzen.
Und nach so viel Theorie und Informationen waren die Kinder so fit f├╝r den praktischen Einsatz,
denn nun konnten sie mit Unterst├╝tzung von Detlef Adelhelm eine ÔÇ×L├Âsch├╝bungÔÇť durchf├╝hren.
Zum Abschluss erhielten die Kinder von der Feuerwehr ein kleines Geschenk und
Informationsmaterial rund um die Feuerwehr. Danach ging es mit den Feuerwehrfahrzeugen zur├╝ck
zum Kindergarten.
Viele Dank f├╝r den sch├Ânen Tag!
Kindergarten Pfiffikus Sottrum

Osterfeuer 2015


Auch in diesem Jahr veranstaltete die Feuerwehr Sottrum das Osterfeuer auf dem Westberg. Gegen 19:30 Uhr wurde das Osterfeuer entz├╝ndet und die gesammelten Strauch und Baumabf├Ąlle aus dem Dorf verbrannt.
Bei leckerem Essen vom Grill sowie Getr├Ąnken konnten wir ein paar sch├Âne Stunden am Feuer verbringen.
Wir danken Ihnen f├╝r Ihren Besuch und freuen uns auf das n├Ąchste Jahr.
Ihre Freiwillige Feuerwehr Sottrum



Jahreshauptversammlung




Am 03.01.2015 veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Sottrum ihre Jahreshauptversammlung zu der Ortsbrandmeister Dietmar Wiege 34 aktive, 47 passive und f├Ârdernde Kameraden begr├╝├čte. Weiterhin wurde der Ehrenortsbrandmeister Karl-Ferdinand Reuter, der Ehrenabschnittsleiter Gustav Palandt sowie der Gemeindebrandmeister Bernd Scharlemann begr├╝├čt. Auf politischer Seite wurde der Gemeindeb├╝rgermeister Klaus Huchthausen der Ortsb├╝rgermeister Wolfgang Beckold und der Ortsvorsteher von Henneckenrode Willhelm Kr├╝ger begr├╝├čt.
Auf der Tagesordnung standen die Jahresberichte sowie Wahlen zum Kommando und Ehrungen und Bef├Ârderungen.

Der Jahresbericht der aktiven Feuerwehr wurde vom stellvertretenden Ortsbrandmeister Michael Kook vorgetragen. Darin war zu vernehmen, dass die Feuerwehr zu 26 Eins├Ątzen ausr├╝cken musste, Von den aktiven Kameraden wurden 123 Dienste abgeleistet. Davon waren 22 praktische, 8 theoretische und 93 allgemeine Dienste.
Die allgemeinen Dienste waren zum gr├Â├čten Teil der Umbau des Feuerwehrhauses in der Triftstra├če wohin die Feuerwehr am 24.10.2014 umgezogen ist.
Somit ergab sich f├╝r das vergangene Jahr eine Gesamtstundenzahl der Feuerwehr Sottrum von 7.136 Stunden.

Der Mitgliederstand ist mit 226 Kameraden festzuhalten, wobei 44 Kameraden in der Einsatzabteilung ihren Dienst verrichten.

Der Jahresbericht der Jugendfeuerwehr wurde von der Jugendfeuerwehrwartin Mandy Mokrzycki vorgetragen.
Die Jugendfeuerwehr hat Ende 2014 14 Jungen und 6 M├Ądchen in der Jugendfeuerwehr. Die herausragenden Aktivit├Ąten im vergangenem Jahr waren die Tannenbaumsammlung; Abnahme der Jugendflamme, Wettbewerbe die Aktion Saubere Landschaft, Besichtigung der Flughafenfeuerwehr in Hannover sowie ├ťbungen .
Der Jahresbericht der Kinderfeuerwehr wurde von der Kinderfeuerwehrwartin Andrea Wiege vorgetragen. Seit Bestehen der Kinderfeuerwehr sind bereits 19 Kinder von der Kinderfeuerwehr in die Jugendfeuerwehr ├╝bergetreten. Ein Gr├╝ndungsmitglied der Kinderfeuerwehr ist am 01.01.2015 in die Einsatz Abteilung ├╝ber getreten.
Im Jahr 2014 wurden 29 Dienste durchgef├╝hrt. Davon u.a. Umwelttag, der Besuch der Flughafenfeuerwehr in Hannover, die gemeinsame ├ťbung mit der JF und den Aktiven, sowie den Jubil├Ąen der Kinderfeuerwehr Heersum und der Jugendfeuerwehr in Sillium teilgenommen.

Den Kassenbericht trug der Kassenwart Matthias Bertram vor. Die Kassenpr├╝fer bescheinigten eine Ordentliche Kassenf├╝hrung und beantragten Entlastung, was einstimmig geschah.


Bei den Wahlen wurde Michael Kook einstimmig zum Stellvertretenden Ortsbrandmeister wieder gew├Ąhlt. Matthias Bertram wurde als Kassenwart und Schriftf├╝hrer f├╝r weitere drei Jahre gew├Ąhlt. Dennis Heise und Andre Kook wurden als Ger├Ątewarte gew├Ąhlt. Die Kinderfeuerwehrwartin wurde vom Ortsbrandmeister f├╝r weitere 3 Jahre eingesetzt. Beim Punkt Bef├Ârderungen wurde die Kameradin Alina Kr├╝ger in die Einsatzabteilung aufgenommen. Die Kameraden Lars Bugiel, Lukas Krumfu├č und Florian Wiege wurden zum Oberfeuerwehrmann und Tilko Broke und Andre Kook zum Hauptfeuerwehrmann bef├Ârdert. Der Gemeindebrandmeister Bernd Scharlemann bef├Ârderte die Kameradin Mandy Mokrzyki zur Oberl├Âschmeisterin. Weiterhin wurden Ehrungen vom Gemeindeb├╝rgermeister Klaus Huchthausen und Gemeindebrandmeister Bernd Scharlemann vorgenommen. Mit dem Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes f├╝r 25-j├Ąhrige Mitgliedschaft wurde Dietmar Wiege geehrt. F├╝r 40 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurden Herbert Kopatzki und Franz-Josef Rotthues geehrt. F├╝r 50 Jahre wurde J├╝rgen Schulze-Klingemann und f├╝r 60 Jahre in der Feuerwehr wurde der Ehrenabschnittsleiter Gustav Palandt geehrt.

Die Gru├čworte der Gemeinde ├╝berbrachte der Gemeindeb├╝rgermeister Klaus Huchthausen. Er bedankte sich bei der Arbeitsfeuerwehr Sottrum f├╝r die ├╝berragende Leistung die Sie beim Bau bzw. Umbau des neuen Feuerwehrhauses vollbracht haben. Die Entscheidung den Standort zu wechseln war Gold Richtig.

Ortsb├╝rgermeister Wolfgang Beckold ├╝bermittelte die Gru├čworte des Ortsrates. Er dankte alle Kameraden f├╝r die geleistete Arbeit im Jahr 2014.
Der Ortsvorsteher Wilhelm Kr├╝ger dankte f├╝r die gute Zusammenarbeit.
Der Gemeindebrandmeister Bernd Scharlemann ├╝berbrachte ebenfalls Gru├čworte der Gemeindefeuerwehr.

Abschlie├čend gab der Ortsbrandmeister Termine der Feuerwehr im Jahr 2015 bekannt.
ÔÇó 10.01.15 Tannenbaumsammlung der Jugendfeuerwehr
ÔÇó 05.04.15 ist das Osterfeuer
ÔÇó 30.05.15 Fest in Bad Salzdetfurht
ÔÇó 31.05.14 Fest in Schlewecke
ÔÇó 26.-28.06 Gruppenfahrt ins Emsland Besichtigung einer Raffinerie
ÔÇó 11.07.15 Tag der offenen T├╝r
ÔÇó 03.10.15 Bayrischer Fr├╝hschoppen
ÔÇó 06.11.15 Laternenumzug mit KIGA
ÔÇó 29.11.15 Weihnachtsmarkt

Dietmar Wiege bedankte sich f├╝r die Gru├čworte und bei den anwesenden Kameraden und lud Sie zu einem Vesper ein.



Umzug ins neues Feuerwehrhaus

Am 24.10 war es endlich soweit und wir konnten in unser neues Ger├Ątehaus umziehen.
In einer Feierstunde wurde uns der Schl├╝ssel vom Gemeindeb├╝rgermeister
Klaus Huchthausen ├╝bergeben.

In ca. 5000 Arbeitsstunden Eigenleistung haben wir das alte Geb├Ąude ausger├Ąumt,
W├Ąnde abgerissen und neu aufgebaut, eine neue K├╝che, ein drittes Tor, eine Absauganlage
und eine Stiefelw├Ąsche eingebaut.
Au├čerdem wurden auch Duschen und WC┬┤s in den Umkleiden installiert.
F├╝r die Kinder- und Jugendfeuerwehr wurde ein eigener Gruppenraum geschaffen.

Einen ausf├╝hrlichen Pressebericht gibt es hier: Holler Nachrichten

Hier eine kleine Bildergalerie von der Einweihungsfeier:

Umzug2014 Umzug2014 Umzug2014
Umzug2014 Umzug2014 Umzug2014
Umzug2014 Umzug2014 Umzug2014
Umzug2014 Umzug2014 w
Umzug2014 Umzug2014 Umzug2014
Umzug2014 Umzug2014 Umzug2014
©Bilder von D.Adelhelm und F.Wiege

Never change a running system

(Ändere niemals ein funktionierendes System) und wir haben uns doch getraut.....

Nachdem der Feuerwehr Sottrum am 24.10.2014 ein neues Feuerwehrger├Ątehaus ├╝bergeben wurde bekommt nun auch die Homepage nach fast 14 Jahren einen neuen Anstrich.

R├╝ckblick: Vor 14 Jahren hat Detlef (Lefty) Adelhelm die Anf├Ąnge des Internet genutzt und f├╝r die Feuerwehr Sottrum eine Website erstellt, die er bis jetzt pflegte und verwaltete.
Im Februar 2014 ├╝bergab er das Amt an Jonas Koll und Florian Wiege, die sich auf die Fahne schrieben der Internetpr├Ąsenz einen neuen Anstrich zu verpassen.
Gesagt, getan! Nach vielen Stunden Arbeit ist es nun geschafft und die Homepage erstrahlt im neuen Design, mit neuen Bilder, mit neuer Men├╝f├╝hrung und einem neuen "Geist".

Die Seite steckt noch in den Kinderschuhen und wird mit der Zeit weiterentwickelt, sodass m├Âglicher Weise jeder Besuch etwas Neues zum Vorschein bringt.

Nun genug der Worte, ihr k├Ânnt die Website ausprobieren und auf Herz und Nieren testen.
Und sollte mal etwas nicht funktionieren, gebt uns doch bitte einen kleinen Hinweis durch das Kontakt Formular.

Gef├Ąllt sie euch? Hinterlasst doch einen Beitrag im G├Ąstebuch.

Viel Spa├č w├╝nscht das
Web -Team
Jonas & Florian